Gikasha Träumershooting

Gikasha - Träumer

Gikasha Träumershooting

Mit dem etwas losen Konzept des “Träumers” gestartet, hatten Gikasha und ich ein -wie bei uns immer- kreatives und experimentelles Shooting konzipiert und gestartet. Aus dem träumerischen Anfang sind wir recht schnell in den Abgrund des Alptraums/Horrors und von da wieder in die erotisch vertäumten Sphären gewechselt. Herrlich wie ein Shooting so einfach von Einem ins Andere gleiten kann, wenn die richtigen Persönlichkeiten zusammenkommen. Wir haben das Maximum aus dem uralten und sehr schmutzigen, dafür aber charistmatischen Dachboden rausgeholt.

Wie so oft hat uns besonders der Verlauf des Lichts inspiriert und maßgeblich die Stimmung geleitet. Gikasha hat voller Passion wiedermal einfach alles gegeben und die Bilder zu dem gemacht, was sie sind: einfach grandios. Es ist immer wieder schön zu sehen, wenn sich zwischen Modell und Fotograf eine gute Chemie bemerkbar macht, die sich dann in herausragenden Bildern niederschlägt. Eines der wenigen Shootings, bei dem ich nach direkt danach bei der ersten Sichtung sofort zufrieden und begeistert war. Üblicherweise bin ich mit meiner eigenen Leistung überkritisch und gern etwas ungnädig mit mir. Ich brauche dann in der Regel etwas Abstand um dann die Bilder neu betrachten zu können. Nicht so hier.

Das Ergebnis ist hier zu begutachten:

Entstanden mit Nikon D800, verschiedenen MOG-Objektiven (Meyer-Optik-Görlitz) und meinem Standardobjektiv Nikon 24-70.

Schreib doch etwas...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.