Glitchart

Alsterwasser Glitchart

Glitchart

Digitaler Transfer von Medien ist mittlerweile relativ stabil geworden, dank der überwiegend ausreichenden Bandbreite für den störungsfreien Transfer von Bildern und anderen Inhalten. Dennoch kommt es ab und an immer noch zu Kompressionsfehlern, Beschädigungen von Farbprofilen und Codecs oder Verlust von bits’n bytes beim de-/codieren von Medien. Dieser unvollstänige Transfer macht es unmöglich das Bild, Film oder Ton in seiner originalen Qualität und Intention wiederzugeben. Dies ist die Geburt von Glitchart.

Nun könnte man diese Unvollständigkeit als Makel und Defekt ansehen, oder aber in den bunten Streifen, Pixeln und Verzerrungen eine neue digitale Version des Originals suchen. “Die Maschine” hat zwar in einem unbewussten, aber dennoch in einem Prozess, Informationen hinzugefügt oder entfernt mit einem ästhetisch unabhängig von der qualitativen Aussage des Originals zu bewertenden Resultat. Dieses Resultat mag beliebig wirken, kann aber vielleicht gerade wegen dieser Beliebigkeit einen ästhetischen Reiz ausüben.

In meinen digitalen Studien zum Thema Glitchart habe ich unterschiedlich destruktive Mittel und Methoden genutzt, um den Code von Bildern zu manipulieren, aber auch in Photoshop eine eher ästhetische Herangehensweise zur “Verglitchung” gesucht. Teil der destruktiven Prozesse waren unter anderem Bilder mit Musikbearbeitungstools zu Leibe zu rücken, den Code von Bildern in Hexeditoren zu stören, Zeichen hinzuzufügen und sequenziell zu löschen. Die weniger den Code störenden Methoden, als auf Pixelebene zerstörerisch wirkenden Elemente, habe ich in Photoshop mit verschiedenen ungewöhnlichen Filterkombinationen oder Anwendungszielen erzeugt.

Mir hat daran unheimlich Spaß gemacht, kontrolliert oder unkontrolliert mal wieder zerstörisch in der Bildgestaltung zu arbeiten. Es war geradezu befreiend von der als Retuscheur und Fotograf vorherrschenden non-destruktiven Arbeitsweise abzuweichen und Photoshops Möglichkeiten in dieser Hinsicht wiedermal neu zu erkunden.

Weiterführende Links:

https://www.theverge.com/2013/9/13/4726098/glitch-art-generator-snorpey-github

https://www.reddit.com/r/glitch_art/

https://en.wikipedia.org/wiki/Glitch_art

http://www.glitchet.com/resources

https://www.pinterest.de/photomandos/the-love-of-glitch/

Schreib doch etwas...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.