“Die Aktfotografie lässt sich ein wenig mit dem Töpfern vergleichen. Der nackte Mensch ist das Material, also wie der Ton des Töpfers. Im Gegensatz zum Töpfer darf der Fotograf aber nur Worte und Licht als Werkzeuge benutzen, um aus der Rohmaße ein fertiges Objekt der sinnlichen Rezeption in Sekundenbruchteilen zu erzeugen und einzufangen.”

MerApophis